Welches Coaching wünscht der Kunde?

veröffentlicht am 28. Januar 2013

Die Beiträge der Beilage „Beruf und Chance“ der FAZ finde ich immer sehr interessant. In der Ausgabe vom 8./9. September 2012 wurde unter der Überschrift „Der Samurai coacht nur noch selten“ der aktuelle Trend an Coachingbedarf in deutschen Unternehmen beleuchtet. Die Zeit der Experimente mit exotischen Coachingtrends ist vorbei, weil sich Coaching als wirkungsvolle Unterstützung für die Führungskräfte der Unternehmen bewährt hat. Heutzutage ist zielorientiertes Coaching mit klaren Problemstellungen gefragt, vor allem bei kleinen und inhabergeführten Unternehmen. Z.B. „Warum bin ich wieder nicht zum Kanzleipartner aufgestiegen?“ oder „Warum wird meine unternehmerische Vision von meinen Mitarbeitern nicht verstanden?“
Außerdem ist den Unternehmen die Evaluierung des Coachings und die Verabredung einer klaren Zielvereinbarung wichtig. An der Messbarkeit des Erfolgs bemisst der Kunde den Erfolg des Coaches!

Leave your comment

Required.

Required. Not published.

If you have one.