Kommunikation zwischen Anwalt-Mandant und Arzt-Patient

veröffentlicht am 28. Mai 2015

In diesen Tagen findet in Frankfurt am Main der 118. Ärztetag statt. Und welches Thema haben sich die Ärzte dieses Jahr auf die Fahnen geschrieben? Die Kommunikation. Ich lese die Online-Artikel und bin überrascht. Würde ich in den Berichten das Wort „Arzt“ und „Patient“ durch „Rechtsanwalt“ und „Mandant“ ersetzen, sie wären immer noch stimmig! Oder?
Ich mache die Probe aufs Exempel und suche mir zwei Zitate aus Artikeln über den Ärztetag 2015 aus. In den Zitaten ersetze ich die Wörter „Arzt“ durch „Rechtsanwalt“ bzw. „Jurist“ und „Patient“ durch „Mandant“:

noz.de, Neue Osnabrücker Zeitung, 11.5.2015

Wir wissen, dass es in der Kommunikation von RECHTSANWÄLTEN untereinander, aber auch in der Kommunikation von RECHTSANWÄLTEN mit MANDANTEN hapert“, räumt Frank Ulrich Montgomery , Präsident der Bundesärztekammer, ein. Dies liege zum Teil daran, dass die JURISTEN bestimmte Techniken der Kommunikation gar nicht kennen würden. Die BundesRECHTSANWALTSkammer will daher die Kompetenzen in der Aus-, Weiter- und Fortbildung stärken.

Ob Herr Axel C. Filges, Präsident der Bundesrechtsanwaltskammer dem Zitat von Herrn Montgomery zustimmt, weiß ich leider nicht, nehme es aber an. Und mit dem Thema des Deutschen Anwaltstages in diesem Jahr „Streitkultur im Wandel – Weniger Recht?“ scheinen sich die Rechtsanwälte bewusst zu werden, dass Sie sich mit einer Veränderung Ihrer Rolle auseinandersetzen müssen.

WAZ.de, Der Westen, 22.5.2015

Kommunikation mit dem MANDANTEN muss eine Schlüsselkompetenz von RECHTSANWÄLTEN werden“, fordert Henke (Präsident der Ärztekammer Nordrhein, Anm. d. Verf). Ein Gespräch mit einem MANDANTEN dürfe nicht nur der puren Informationsübermittlung dienen, sondern müsse auch zum Aufbau einer Beziehung dienen.

Liebe Kollegen, stimmen Sie mir zu, dass sich der Sinn der Artikel nicht verändert? Zwei der angesehensten Berufsgruppen in Deutschland haben anscheinend das gleiche Problem; Ärzte und Rechtsanwälte stellen fest, dass ihre Kunden wesentlich zufriedener mit ihrer Arbeit sind, wenn der Kommunikation eine höhere Bedeutung zugemessen wird. Nichtsdestotrotz wird das Thema Kommunikation in beiden Ausbildungen massiv vernachlässigt. Ich hoffe für die angehenden Ärzte, dass durch den diesjährigen Ärztetag Bewegung in Sachen Kommunikation in der Ausbildung kommt. Und für die Jurastudenten hoffe ich das ebenso!

Leave your comment

Required.

Required. Not published.

If you have one.