365 Tage Mediationsgesetz: Eine Bilanz der AG Mediation

veröffentlicht am 26. Juli 2013

Nach einem Jahr Mediationsgesetz in Deutschland zieht die Arbeitsgemeinschaft Mediation des Deutschen Anwaltsvereins DAV eine ernüchternde Bilanz. Das Potential des Gesetzes, die Gerichte zu entlasten werde kaum genutzt und das Gesetz nur zögerlich angewendet. Der Vorsitzende der DAV-Arbeitsgemeinschaft Mediation, Rechtsanwalt Dr. Thomas Lapp fordert die Gerichte auf, die Anwälte nachdrücklicher auf das neu geschaffene Gebot in §253 Abs. 3 ZPO hinzuweisen, bereits in der Klageschrift anzugeben, ob eine außergerichtliche Einigung versucht wurde beziehungsweise ob es Gründe gegen einen solchen Versuch gibt, da dies in der Praxis zumeist nicht überprüft werde.

(Die vollständige Presseerklärung lesen Sie hier nach.)