Wer Mut hat, singt!

Geredet wird jeden Tag jede Menge, gesagt wird bereits weniger, noch viel weniger wird… gesungen!
Wer von Ihnen hat auf das Verb „singen“ den reflexhaften Satz parat: „Ich kann nicht singen!“ Wer sagt, er könne nicht singen, sagt in Wahrheit: „Ich traue mich nicht, mir selbst dabei zuzuhören, wie ich Tonfolgen erschaffe.“ Und meine eigene Erfahrung gibt dieser Aussage recht, es erfordert tatsächlich Mut, die eigene Stimme klingen zu hören. Den die Stimme trägt unsere Emotionen nach draußen. Und plötzlich hören wir etwas, das wir gar nicht hören wollen, sondern unterdrücken. Beim bloßen Sprechen können wir uns trainieren, diese Emotionen in uns zu behalten und nur die Sachinformationen zu äußern. Beim Singen funktioniert das nicht mehr. Ein Singender zeigt sich, ein Sprechender kann sich verstecken. Wer sich wünscht, mehr Mut zu authentischerem Verhalten zu haben, dem kann dieser Tipp helfen: Wer Mut hat, singt! weiterlesen

Bohren, hämmern, schrauben – Wir basteln uns eine Konfliktlösung!

Ob wir Kuchen backen, Toaster reparieren oder Pullis stricken – das Ergebnis fühlt sich gut an. Wir sind stolz auf die eigene Leistung, empfinden Befriedigung und haben eine besondere Beziehung zu unserem Produkt. Denn: Wir haben etwas aus eigener Kraft und nach unseren Vorstellungen erreicht. Dazu gilt es oft, die Angst vor dem Scheitern zu überwinden, ehe wir uns der eigentlichen Aufgabe widmen. Nicht nur Mut, auch Kreativität ist gefragt, um eigene Lösungen zu finden. Den Erfolg werden wir umso positiver wahrnehmen, je größer unsere Zweifel zu Beginn waren.
Bohren, hämmern, schrauben – Wir basteln uns eine Konfliktlösung! weiterlesen